Gute Arbeit – Gesunde Arbeit

Pressemitteilung

Bendorf/MYK. Die AfA Mayen-Koblenz und die AfA Bendorf begrüßen ausdrücklich den Antrag der SPD- Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz vom 12.9.2013 “Gute Arbeit – Gesunde Arbeit. Prävention, betriebliches Gesundheitsmanagement und Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz im gesellschaftlichen Wandel“ so der Vorsitzende Karl Heinz Ramscheid in seiner Stellungnahme. Unter guter Arbeit versteht die SPD-Landtagsfraktion Arbeit, die mit Anerkennung, guter Bezahlung, unter Berücksichtigung eines flächendeckenden Mindestlohnes und fairen Arbeitszeiten verbunden ist. 43 % der Beschäftigten leiden unter wachsendem Stress, einer zunehmenden Arbeitsverdichtung und einem erhöhten Konkurrenzdruck. In einer besonderen Situation befinden sich Menschen die in der Erwerbslosigkeit verharren. Das Risiko von arbeitslosen Menschen psychisch zu erkranken, ist doppelt so hoch wie bei Erwerbstätigen.

Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD Fraktion Kathrin Anklam-Trapp stellt fest: „Wir haben den Handlungsbedarf erkannt. Arbeitslosigkeit und berufliche Perspektivlosigkeit machen ebenso krank wie schlechte Arbeitsbedingungen. Für gute Arbeit brauchen wir eine humane Arbeitskultur. Es ist ein wichtiges Anliegen im Dialog mit Arbeitgebern, Gewerkschaften, den Krankenkassen und der Landeszentrale für Gesundheit weiterführende Konzepte zu entwickeln und so erproben“ Dass über den Bundesrat alle gegebenen Möglichkeiten ausgeschöpft werden sollen, ist ganz im Sinne der sozialstaatlich orientierten Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen.

 
 

SOZIALES NETZWERK

 

Was - Wo

 

SPD BENDORF

 

BESUCHEN SIE MAYEN-KOBLENZ AUF FACEBOOK

 

Counter

Besucher:207437
Heute:7
Online:1