Anträge der AfA Mayen-Koblenz fanden Zustimmung der AfA Landeskonferenz

Pressemitteilung

Die Ordentliche Landeskonferenz der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD (AfA) fand am 28.1.2012 in Rehweiler/Kreis Kusel statt. Die AfA Mayen-Koblenz war mit mehreren Delegierten vertreten.

Die eindrucksvollen Redebeiträge des Landesvorsitzenden und Ministerpräsidenten Kurt Beck, von Jutta Steinruck MdEP und des DGB-Landesvorsitzenden Dietmar Muscheid fanden, wie die anschließende Diskussion mit den Delegierten zeigte, die ungeteilte Zustimmung der Landeskonferenz.

Alfred Klingel wurde mit eindrucksvoller Mehrheit als Landesvorsitzender wiedergewählt. Die AfA Mayen-Koblenz ist mit 5 Vorstandsmitgliedern und somit stark im Landesvorstand vertreten. Elke Bragard-Plenker, Vallendar, wurde als Stellvertretende Landesvorsitzende wiedergewählt. Dem Landesvorstand gehören weiter an: Wolfgang Bragard, Vallendar (Wiederwahl), Martin Mewes, Andernach (Neu), Harald Nagel, Mayen (Wiederwahl) und Karl Heinz Ramscheid, Bendorf (Wiederwahl)

Der AfA Regionalverband Rheinland hat der Landeskonferenz 2 Anträge zur Beschlussfassung vorgelegt, die vom AfA-Kreisverband Mayen-Koblenz verfasst und bearbeitet wurden. Der erste Antrag befasste sich mit dem Arbeitsrosiko "Burn-Out" und beinhaltet die Forderung zur Überwachung psychologischer Gefahren am Arbeitsplatz. Der zweite Antrag fordert die SPD-Landratsfraktion auf, zu beantragen, dass der Landtag Rheinland-Pfalz eine Enquete-Kommission einsetzt, damit sichergestellt ist, dass die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen auf Dauer umgesetzt wird. Beide Anträge fanden die einstimmige Zustimmung der Konferenz.

Die Übernahme der Anträge und deren Weiterleitungan die zuständigen Oarteigremien und an den DGB und die eindrucksvollen Wahlergebnisse für die Mitglieder des Kreisverbandes Mayen-Koblenz bei der Wahl in den Landeesvorstand ist für uns Verpflichtung für die Arbeitneherinnen und Arbeitnehmer weiter zu arbeiten und das direkte Gespräch vor Ort zu suchen, so der AfA-Kreisvorsitzende Karl Heinz Ramscheid.

 
 

SOZIALES NETZWERK

 

Was - Wo

 

SPD BENDORF

 

BESUCHEN SIE MAYEN-KOBLENZ AUF FACEBOOK

 

Counter

Besucher:207437
Heute:5
Online:1